Machen Sie mehr aus Ihrem Zuhause -

mit einer Immobilien-Rente

Sicherstes und bestes Model der Altersfinanzierung

Mit einer Immobilien-Rente können Senioren ihr Haus oder ihre Wohnung zu Geld machen, ohne ausziehen zu müssen. Dabei verkaufen Sie Ihre Immobilie an die Deutsche Leibrenten Grundbesitz AG und erhalten im Gegenzug eine monatliche Zahlung und ein lebenslanges Wohnrecht. Der Kaufpreis wird also in aller Regel nicht sofort, sondern in Form einer lebenslangen Rente ausbezahlt. Anders als bei Bankkrediten setzen wir bei unseren Berechnungen den vollen Verkehrswert einer Immobilie an – ermittelt von unabhängigen Experten. Auch um die Instandhaltung kümmert sich die Deutsche Leibrenten AG als neuer Eigentümer.

Wie hoch die Rentenzahlung ausfällt, ist vor allem vom Wert des Hauses oder der Wohnung abhängig. Maßgeblich bestimmen zudem Alter und Geschlecht der Eigentümer die Rentenhöhe. Grundsätzlich gilt: Je älter die Senioren zu Vertragsbeginn sind, desto höher fällt die Rente aus. Denn mit dem Alter sinkt aufgrund der geringeren statistischen Restlebenserwartung der Wert des Wohnrechts. Im Gegenzug steigt die Höhe der Rentenzahlungen.

Maßgeschneiderte Modelle für jede Lebenslage

Natürlich hat jeder Immobilieneigentümer ganz individuelle Wünsche und Bedürfnisse. Die einen möchten ihre Rente aufbessern, andere eine Restschuld abbezahlen oder die Nachkommen beim Bau ihrer eigenen Immobilie unterstützen. Das Modell der Deutsche Leibrenten AG wird allen Bedürfnissen gerecht. Denn jedem Immobilieneigentümer bieten wir seine individuelle Lösung an. Einmalzahlungen lassen sich dabei beliebig mit monatlichen Zahlungen kombinieren.

Auch bei der Mindestlaufzeit können unterschiedliche Regelungen vereinbart werden. Im Normalfall garantiert die Deutsche Leibrenten im Todesfall die Weiterzahlung der monatlichen Rente an Erben oder andere Begünstigte über einen Zeitraum von fünf Jahren. Möglich ist aber auch eine Mindestlaufzeit von zehn Jahren.

Alles sicher geregelt

Eine Immobilien-Rente bietet Senioren ein Leben im gewohnten Umfeld, zusätzliches Einkommen und Sicherheit. Wohnrecht und Rentenzahlung sind an erster Stelle im Grundbuch verankert. Das schafft ein gutes Gefühl, bietet diese Regelung doch größtmögliche Sicherheit. Senioren, die ihr Wohnrecht nicht bis zum Lebensende in Anspruch nehmen wollen, weil sie beispielsweise in ein Pflegeheim umziehen, können die Immobilie vermieten oder von uns vermieten lassen. Die Einnahmen aus der Untervermietung stehen ihnen dann weiter zur Verfügung. Damit kann beispielsweise eine teure Pflege im Heim finanziert werden.

Die Deutsche Leibrenten AG verpflichtet sich zudem vertraglich, die Immobilie bis zum Lebensende der Kunden im eigenen Bestand zu halten. Ein Weiterverkauf an einen neuen, unbekannten Eigentümer ist damit ausgeschlossen.

Sicherheit schaffen auch unsere Regelungen zur Instandhaltung. Die Kosten dafür übernimmt nach Vertragsabschluss die Deutsche Leibrenten. So müssen sich Senioren beispielsweise nicht mehr in hohem Alter selbst um eine neue Heizung kümmern. Es ist im Interesse beider Seiten, dass die Immobilie im Wert erhalten bleibt. Deshalb lässt die Deutsche Leibrenten AG Häuser oder Wohnungen ihrer Kunden zweimal jährlich von Immobilienexperten auf mögliche Schäden überprüfen. 

Beim Marktführer für Immobilien-Renten sind Senioren also bestens aufgehoben. Sie bleiben in ihrer vertrauten Umgebung, verfügen über zusätzliche Einnahmen und haben alles sicher geregelt bis zum Lebensende.